Methodentraining

Methodentraining an der RSO

Wir an der RSO wollen neben den schulischen Standardqualifikationen und –kom-petenzen in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik, Englisch und den Nebenfächern auch ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie ein hohes Maß an Selbstständigkeit im Bereich der Problemlösung bei unseren Schülern fördern.

Unser Ziel ist es, die Basisqualifikationen Lernkompetenz, Sozialkompetenz und Kommunikationskompetenz aufzubauen und auszubauen. Durch besonders handlungs- und erfahrungsorientierte Arbeits- und Übungsformen sind wir bemüht, den Bedürfnissen unserer Schüler entgegenzukommen.

 Dabei legen wir im Rahmen des Methodentrainings besonderes Gewicht auf:

  • Selbstorganisation
  • Lesetechniken
  • Fragetechniken
  • Nachschlagetechniken
  • Strukturierungstechniken
  • Techniken zur bildlichen Darstellung (=Visualisierung)
  • Planungstechniken
  • Arbeiten im Team
  • Kommunikationsübungen
  • Zeitmanagement
  • Sinnvolles Üben

Methodisches Vorgehen vermeidet Unsicherheiten und hilft Defizite abzubauen. Positive Ansätze können gefördert und potentielle Möglichkeiten des Einzelnen erweitert werden.

Wichtig ist uns, das „Lernen Lernen“ altersgemäß zu vermitteln und durch regelmäßige Anwendung zu festigen.

Die Erarbeitung der verschiedenen Methoden erfolgt in den Jahrgängen 5/6 im Rahmen einer Klassenlehrerstunde. Als Begleitmaterial nutzen wir das Arbeitsheft „Einsteigen und Durchstarten“. Die erlernten Fertigkeiten und Fähigkeiten sollen im Anschluss in den Fachunterrichten zeitnah genutzt werden, um sie zu festigen

Es stehen zum Beispiel in Klasse 5 grundlegende Fertigkeiten wie das selbstständige Erledigen von Hausaufgaben, das ordentliche Führen von Heften und Ordnern, aber auch schon erste Übungs- und Darstellungstechniken auf dem Programm. Somit werden Basisbausteine gelegt, die in den folgenden Jahrgangsstufen wiederholt und erweitert werden.

Für die Klassen 7-10 sind die Methoden in den schulinternen Lehrplänen verankert und werden regelmäßig wiederholt und angewendet, aber auch erweitert.